Kopierpasteten

Check-in [8d40665b2e]
Login

Many hyperlinks are disabled.
Use anonymous login to enable hyperlinks.

Overview
Comment:+ Fappierungslegende
Downloads: Tarball | ZIP archive | SQL archive
Timelines: family | ancestors | descendants | both | trunk
Files: files | file ages | folders
SHA1:8d40665b2e6772f2fb6d263a43e2907ca80d80a5
User & Date: nils@dieweltistgarnichtso.net 2015-01-02 22:32:41
Context
2015-01-26
22:46
+ Blonde Aufmerksamkeitshure check-in: fff8e4212f user: nils@dieweltistgarnichtso.net tags: trunk
2015-01-02
22:32
+ Fappierungslegende check-in: 8d40665b2e user: nils@dieweltistgarnichtso.net tags: trunk
2014-12-19
04:03
+ Kampfhubschrauber check-in: 93975c8d5c user: nils@dieweltistgarnichtso.net tags: trunk
Changes
Hide Diffs Unified Diffs Ignore Whitespace Patch

Added Fappierungslegende.



































































>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
>Bernd sitzt mal wieder gelangweilt im Erdkundeunterricht der Unterprima
>dummes Gesülze über Bodenerrosionen in der Sahelzone
>Blondes Süßmödchen vor Bernd trägt String und quasi ihr halber Arsch hängt raus
>Wenn Bernd sich vorbeugt, kann er von dort aus fast bis nach Italien sehen
>Bernd bekommt eine Idee: Fappieren, nun!
>Er entschuldigt sich und verlässt mit einem Halben das Klassenzimmer
>Bemerkt wie zwei Mädchen aus der Quinta ihn verfolgen
>Drang zum Fappieren weiterhin ungebrochen bis verstärkt
>Schließt sich in einer von 12 Klokabinen ein
>Packt aus und fappiert so lautlos wie möglich
>Hört dummes Gekicher, ist ihm aber egal
>Quinta-Mädchen haben sich nicht so ganz lautlos ins Nebenklo eingeschlichen
>stehen jetzt beide auf dem Schüsselrand und spannieren in Bernds Wixbox
>Bernd macht Augenkontakt, hält ihn und kommt Liter
>komplette Inneneinrichtung der Kabine mit Ektoplasma bedeckt
>Bernd drückt die Reste raus
>Quintanerinnen ziehen sich unter Gekicher zurück
>Zum Glück gab es damals noch keine Schlaufone mit Kameras
>Gehe zurück in Klasse, Lehrerin fragt: "Und, erfolgreich gewesen?"
>Bernd nickt schweigend und leicht betreten, grinst dann aber wie ein autistisches Honigkuchenpferd
>Geschichte verbreitet sich unter Schülern
>Zu Bernds großer Erleichterung quasi anonym da Sechstklässlerinnen Bernds Namen nicht kennen
>War ihnen wohl selbst peinlich™ genug
>Jede Generation an neuen Schülern fügt mehr Details und Ausschmückungen hinzu
>Bernd wird mittlerweile wie ein germanischer Sagenheld mit 1,5 Meter langem Benis beschrieben
>Der Sage zufolge sprozzde er mindestens vier Liter ab
>Blitz-Vorwärtssprung viele Jahre später
>Bernd studierte nun und hält freiwillig Vortrag an der Schule über Karrieremöglichkeiten
>Natürlich wieder in einer Erdkundestunde mit derselben dämlichen Lehrerin
>Bernd besucht altes Schulklo mehr oder minder zufällig
>Auf seiner Spaßbox prangt in altdeutschen Lettern: Wichser-Kabine
>Mein Gesicht wenn Bernd zu einer Art urbanen Legende wurde, nur weil er einmal in der Schule fappierte...
>Trodsdem beinlich.