Kopierpasteten

Artifact Content
Login

Artifact d915c1fbbc8f0bfba562440e3a5abc388dcc50a2:


Schon seit meiner Kindheit hatten wir einen Brauch in der Familie. Mir wurde oft von meinen Eltern gesagt ich dürfte niemals mit niemanden darüber reden. Sonst würde der Osterhase kommen und mich zusammen mit meiner Familie ermorden. Ich hatte damals wirklich große Angst vor dem Osterhasen. Meine Lehrer konnte es nie verstehen. Ich durfte es ihnen ja nicht sagen. Am Freitag vor dem Oster-Sonntag frühstücken wir immer mit Brot und Butter. Dazu nur etwas Salz. Das tun wir etwa gegen 8uhr Morgens. Danach geht meine Mutter immer zusammen mit meinem Vater in den Keller. Ich muss dann immer in meinem Zimmer warten. Aber das tu ich gerne. Es ist wie Weihnachten. Nach einigen Stunden kommen meine Eltern dann wieder hoch. Früher hatte ich wenig Geduld und bin meinen Eltern hinterher geschlichen. Die Tür zum Keller konnte ich leider nicht öffnen, da sie verschlossen war. Ich hörte jedoch dumpfe Geräusche. Jedenfalls kommen dann immer meine Mutter und mein Vater gut gelaunt nach oben. Und ich spiele den ganzen Tag mit meiner Mutter. Früher haben wir gepuzzelt. Heute spielen wir auch gerne anspruchsvolle Brettspiele. Wenn jemand bei dem Spiel gewinnt muss er in den Keller gehen. Leider gewinnen meine Eltern immer. Ich wäre hin und wieder auch gerne im Keller. Aber nach über 14 Jahren habe ich nicht einmal gegen meine Eltern gewonnen.

Am Samstag bleiben meine Eltern dann immer im Bett. Sie sagen das der Freitag ihnen zu anstrengend war und
sie sich deswegen ausruhen wollen. Am Samstag tu ich also im Grunde nichts oder mach irgendwas alleine. Sobald die Uhr dann die Stunde 12 am Abend anzeigt und der Sonntag anbricht müssen wir etwas tun. Und zwar hasst der Osterhase Klamotten. Darum dürfen wir bis zum Ende des Montags keine Klamotten mehr tragen. Weiter mag der Osterhase keine Sonne. Darum kommt er auch nur Nachts und auch nur wenn alle Fenster-Rolladen herunter gefahren sind. Ich schlafe dann immer und der Osterhase versteckt Oster-Brüste überall. Aber der Osterhase ist etwas Tollpatschig und verteilt immer nur einzelne Oster-Brüste. Immer wenn man zwei Oster-Brüste gefunden hat, darf man bei der Brust-Meisterin nach Eiern suchen. Deswegen kommt für das Oster-Fest auch immer die Ganze Verwandtschaft zu uns. Die Oster-Meisterinnen haben besondere Pflichten und werden Ausgewählt nach ihren Fähigkeiten. Ein Oster-Meisterin muss Milch geben können und darf über das Ganze Oster-Wochenende kein Wort sagen. Auch nicht das sie die Oster-Meisterin ist. Sobald man zwei zusammenpassende Oster-Brüste hat sucht man also eine Frau auf von der man glaubt sie sei die Oster-Meisterin. Das überprüft man in dem man an ihren Oster-Meisterinnen-Brüsten saugt. Wenn man Milch bekommt darf man nach den Oster-Eiern suchen. Diese muss die Oster-Meisterin am oder im Körper tragen. Bis man ein Oster-Ei gefunden hat muss man die Oster-Meisterin absuchen. Das hat letztes Jahr einige Probleme verursacht als Tante Stefanie die Eier gegessen hatte und niemand ein Ei finden konnte. Sobald man ein Ei gefunden hat muss man neue Oster-Brüste suchen.

Meine Mutter ist dieses Jahr unter anderem Oster-Meisterin gewesen. Ich hab nur leider keine passenden Oster-Brüste gefunden. Sie hat mir aber versprochen ich dürfte doch noch nach Eiern bei ihr suchen wenn ich bis Mittwoch Abend eine passende Oster-Brust zu finde. Das hier ist leider die einzige Oster-Brust die ich finden konnte.

Würde mich also freuen wenn Bernd mir mein Ostern versüßen könnte.